Kunden ablehnen kann sich gut anfühlen

Heute war es mal wieder soweit: Ein nicht zu meiner Zielgruppe passender Kunde rief unter meiner Telefonnummer für KleinCoaching an. Er war sehr nett und früher hätte ich mir gesagt: „Dem geht es wirklich schlecht. Du musst für ihn da sein, auch wenn Du eigentlich lieber mit anderen Kunden arbeiten würdest“.

Diesmal war es anders: Seit mich Ruth sauber positioniert hat und ich spüre, wie viel lieber und fachlich besser ich mit Frauen und Kindern arbeite, konnte ich ihn mit guten Gefühl an qualifizierte Kollegen empfehlen. Ich habe ihm einfach ganz ehrlich gesagt, dass ich für ihn fachlich den besten Coach aussuchen möchte – und ich dies für Männer einfach nicht bin, aber gute Kollegen kenne. Ich habe ihm dann noch drei Namen genannt und – siehe da: Der Kunde fand das gut und hat sich sehr bedankt dafür.

Welch´schöne Erfahrung.

Über Tanja Klein

Tanja Klein arbeitet als Systemischer Coach in Bonn. Ihre Arbeit wurde vom Deutschen Coaching Verbandes e.V. und DV NLP zertifiziert. Sie unterstützt seit 2007 Menschen dabei, die passende Berufung zu finden und das eigene Leben ganz authentisch zu leben. Sie ist Co-Autorin des Buches „Coach, your Marketing“ (Arbeitstitel), dass im Oktober 2012 im Junfermannverlag erschien. Mehr Informationen finden Sie unter: www.KleinCoaching.de
Dieser Beitrag wurde unter Rund ums Buch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.