Türchen 13: Tanja´s Lieblinsgfachbuch 2015

Jahrelang stand es in unserem Bücherschrank und verstaubte so langsam vor sich hin… Bis ich mir dann endlich mal ein Herz nahm und es ernsthaft als Lektüre in Erwägung zog: Stefan Kleins Buch: „Die Glücksformel oder Wie die guten Gefühle entstehen“. 

Irgendwie passte für mich dieser niedliche Marienkäfer auf dem Cover nicht mit einem ernstzunehmenden Fachbuches zusammen…  Aber manchmal ist es vielleicht ganz gut, wenn fachliche Schätze erst später in den Schoß oder Geist fallen. Hätte ich es vor 10 Jahren gelesen, hätte ich vieles vielleicht noch nicht so gut mit meinem jetzigen Wissen verbinden können. Aber einmal mehr gilt: Don´t judge a book by its cover :-).

Warum wurde es zu meinem Lieblingsfachbuch?
– Es zeigt auf einfache Art und Weise wie im Körper bzw. im Gehirn das Glücksgefühl entsteht
– Man erhält einen Überblick über (gefühlt oder in echt?) alle weltweiten Glücksstudien und deren Essenz
– Es gibt wissenswerte Erkenntnisse fürs Coaching. Hier ein Beispiel, was unfreiwillig kinderlos gebliebene vielleicht kognitiv interessieren könnte: Eine deutsche Untersuchung hat festgestellt, dass Kinder alles in allem weder glücklicher noch unglücklicher machen.
– Als Leser erhält man das gute Gefühl: Glück ist machbar! Und jetzt weiß ich wie! Natürlich gibt es Dinge, die kann man nicht erzwingen. Zum Beispiel tragen gute Freunde wesentlich zum Glücksempfinden bei.

In diesem Sinne: Danke Ruth! Auch Du bist ein wesentlicher Glücksbaustein meines Lebens.

 

 

Über Tanja Klein

Tanja Klein arbeitet als Systemischer Coach in Bonn. Ihre Arbeit wurde vom Deutschen Coaching Verbandes e.V. und DV NLP zertifiziert. Sie unterstützt seit 2007 Menschen dabei, die passende Berufung zu finden und das eigene Leben ganz authentisch zu leben. Sie ist Co-Autorin des Buches „Coach, your Marketing“ (Arbeitstitel), dass im Oktober 2012 im Junfermannverlag erschien. Mehr Informationen finden Sie unter: www.KleinCoaching.de
Dieser Beitrag wurde unter Adventskalender, Rezension abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.