Wie ein Witz beinahe unser Buch zerstört hätte…

Heute war es wieder soweit. Ruth und ich sitzen konzentriert am Laptop und jeder hackt voller Elan die letzten Zeilen in das Buch.

Auf meinem Mac liegt die „heilige“ Gesamtdatei und ich verpasste ihr gerade den letzten Schliff, als doch glatt mein wunderbarer Mann uns einen Witz erzählte*. Leider war dieser so gut, dass ich im Sekundenbruchteil den kompletten Inhalt meines Milchkaffees vom Mund auf meinen Rechner im sprühenden Bogen ausspuckte. Der gut gezuckerte Milchkaffee tropfte in meine Tastatur, verschmierte mein Touchpad und vom Bildschirm konnte ich auch nichts mehr lesen.

Panisch drückte ich auf „speichern“ und hoffte inständig darauf, dass
1. unsere heilige Buchdatei keinen Schaden gekommen hat
2. mein Rechner jetzt nicht kaputt ist – wo wir doch jetzt die letzten Schreibstunden angebrochen sind…

Die gute Nachricht: Mein Mann hat alles wieder gerettet. Die Datei war auch noch dreifach anderweitig gesichert, was mir in dem „Schreckmoment“ nur nicht eingefallen war.

*Und für alle, die gerne wissen wollen, worüber ich so gelacht habe: Mein Mann hat tatsächlich folgendes Gespräch im Büro gehört: „Glaub´mir, im Dezember 2012 geht wirklich die Welt unter.“ Dann der andere: „Und was machst Du dann noch im Büro?“

 

Über Tanja Klein

Tanja Klein arbeitet als Systemischer Coach in Bonn. Ihre Arbeit wurde vom Deutschen Coaching Verbandes e.V. und DV NLP zertifiziert. Sie unterstützt seit 2007 Menschen dabei, die passende Berufung zu finden und das eigene Leben ganz authentisch zu leben. Sie ist Co-Autorin des Buches „Coach, your Marketing“ (Arbeitstitel), dass im Oktober 2012 im Junfermannverlag erschien. Mehr Informationen finden Sie unter: www.KleinCoaching.de
Dieser Beitrag wurde unter Rund ums Buch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.